Wird geladen …

Schmucklexikon

V

Verschnittfassung (auch Körnerfassung)

bei dieser Art der Fassung werden die Steine nicht in ein gesondertes Bauteil, sondern direkt in das Werkstück selbst eingelassen. Gehalten werden sie von kleinen Metallkörnern, die man mit einem Stichel aus der Unterlage herausschneidet. Die "Löcher" die daraus entstehen verschwinden indem das Metall um sie herum abgetragen und so erneut eine ebene Fläche geschaffen wird. Die Fläche wird dadurch leicht abgesenkt, was man als Verschneiden bezeichnet.