Wird geladen …

Saphir

Der Saphir besitzt in seiner charakteristischen Blaufärbung einen tiefen, leuchtenden Farbton.

 

Der Saphir besitzt in seiner charakteristischen Blaufärbung einen tiefen, leuchtenden Farbton. Sein Wert hängt von Farbton, Reinheit, Größe, Schliff und Gesamtqualität ab. Je dunkler das Blau, desto wertvoller ist der Edelstein. Sein Name, der über viele Sprachen weitergegeben wurde, trägt einer langen Geschichte Zeuge. Verschiedene Ursprünge werden vermutet, die letztlich entweder auf Sanskrit („verehrt von Saturn“) oder das Aramäische („die Schöne“) zurückgehen. Diese Edelsteine kommen in verschiedenen Farben vor, wobei jedoch die rote Farbvariante des gleichen Minerals (Korund) Rubin genannt wird. Damit steht er bei den Edelsteinen in seiner Härte einzig dem Diamanten nach. Eine der bekanntesten und beliebtesten Arten des blauen Saphirs ist der Sternsaphir, bei dem im Cabochon-Schliff ein farbloser Stern zu sehen ist, dem er seinen Namen verdankt. Der größte Sternsaphir ist der schwarze Stern von Queensland, der stolze 733 Karat wiegt. Bedeutende Saphir-Vorkommen gibt es in Ost-Australien, Thailand, Sri Lanka, China, Madagaskar, Ostafrika und verstreut in Nordamerika.
Saphir Verlobungsringe
Er ist der traditionellee Geburtsstein des Monats September. In der Antike wurde er im Allgemeinen mit Frieden und Glück in Verbindung gebracht, so zum Beispiel auch im alten Persien. GLAMIRA liefert blaue Saphire in der Reinheitsstufe AAA und nutzt Edelsteine mit verschiedenen Karat-Gewichten, um einzigartigen blauen Saphir-Schmuck zu entwerfen. GLAMIRA wählt zudem königsblaue Steine, die eine begehrte Farbe und gleichzeitig ein ideales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Mit der individuellen Schmuck-Zusammenstellung bei GLAMIRA können Sie unsere Designs mit jeder Legierung und allen Farben nach Belieben anpassen.
Saphir Halsketten