Kostenloser Versand

  60 Tage Rückgaberecht

 
   

Edelstein Ratgeber

Edelstein Ratgeber

Edelsteine sind schöne Mineralien, die verwendet werden, um Schmuck zu herzustellen. Aber bevor Schmuck hergestellt werden kann, müssen Edelsteine geschliffen und poliert werden. Ein Edel- oder Halbedelstein, insbesondere geschliffen und polierte werden in einem Schmuckstück verwendet.

4 Cs der Edelsteine

Die Edelsteinfarbe (Farbton-Sättigung)

Alle natürlichen Edelsteine sind in ihrer Farbe einzigartig. Um die Begriffe besser verstehen und verschiedene Farbparameter identifizieren zu können, ist es wichtig, sich auf drei Dinge zu konzentrieren, wenn es um Edelsteine geht. Eine Edelsteinart kann unterschiedliche Farbintensitäten, Schattierungen, Reinheit, Sättigung und Ton haben. Die Hauptfaktoren, die die Farbe eines Edelsteins bestimmen, sind: Farbton, Ton und Sättigung.

Der Farbton Ist nur eine primäre Grundfarbe des Edelsteins, die eine der Hauptfarben aus der Farbpalette (Regenbogen) darstellt. Die Bestimmung des Farbtons ist ebenso einfach festzulegen, dass der Edelstein blau, rot, grün oder gelb ist.

Der Ton Bestimmt, wie intensiv die Farbe des Edelsteins ist. Es kann von hell zu dunkel variieren, idealerweise wäre der wertvollste Ton neutral, dh. es ist nicht zu hell und nicht zu dunkel, sondern etwa in der Mitte. Dennoch können unterschiedliche Töne je nach Design und Fassung des Schmuckes attraktiver aussehen als andere, und manchmal ist es ein Thema des Geschmacks und der persönlichen Vorlieben.

Sättigung Die auch als Reinheit der Farben und Edelsteinen mit ausgezeichneter Sättigung bezeichnet wird, enthält wenig bis keine braunen oder grauen Farbtönen. Natürlich, je reiner die Farbe, desto wertvoller ist der Edelstein.

Edelstein-Formen

Die Qualität eines Edelsteins wird von einem der wichtigsten Elementen bestimmt - Der Schliff. Mit 18 Jahren Geschäftserfahrung im Bereich Schmuck und Edelsteinen, nehmen wir die Qualität des Schliffes wahr, um den Charm jedes Edelsteins zu maximieren. Ein ausgezeichneter Schliff wird die Qualität des Edelsteins widerspiegeln, die Farbe intensivieren, die sichtbaren Einschlüsse minimieren und vor allem das allgemeine Erscheinungsbild aufbessern. Wir unterscheiden 4 Schliff-Stufen: angemessen, gut, sehr gut und ausgezeichnet. Idealerweise sind fast alle GLAMIRA Edelsteine entweder sehr gut oder exzellent geschliffen. Der Edelsteinschliff ist immer unter dem Abschnitt Details des Produktes angegeben.

Edelstein Reinheit

Die Reinheit des Edelsteins bezieht sich auf die Farbe und Klarheit des Steins. Je weniger Einschlüsse er enthält, desto wertvoller und höher wird er eingestuft. Die Reinheit eines Edelsteins hängt von seinem Typ ab. Die AAA-Reinheit bezeichnet sehr saubere Steine, während die AA-Reinheit für halb saubere Steine steht. Idealerweise werden einige Edelsteine als AAAA-Qualität eingestuft, was bedeutet, dass die höchstmögliche Reinheit ist, die ein Edelstein haben kann. Der Edelsteinschliff ist immer unter dem Abschnitt Details des Produktes angegeben.

Edelstein Karat Gewicht (Größe)

Karat bezieht sich auf das Maß des Edelsteins. Verschiedene Arten von Steinen besitzen besondere Dichten (Masse pro Einheitsmenge), daher können zwei Edelsteine, die in der Größe optisch gleich groß aussehen, unterschiedliche Gewichte aufweisen. Zum Beispiel ist ein Diamant weniger dicht als ein Rubin, aus diesem Grund wird ein 1-Karat-Diamant größer aussehen als ein 1-Karat-Rubin.

Edelsteine

Smaragd

Smaragd

Saphir

Saphir

Rubin

Rubin

Schwarzer Diamant

Schwarzer Diamant

Weißer Saphir

Weißer Saphir

Smaragd

Reiche und lebhafte grüne Edelsteine, ihr Name leitet sich vom griechischen Wort "smaragdos" ab und bedeutet grünes Juwel. Die 4 Hauptedelsteine Saphir, Rubin, Smaragd und Diamant; kommen aufgrund ihrer hochen Oberflächenhärte, im Vergleich zu anderen Edelsteinen mit deutlich weniger Härte, als Sonderheit hervor. Der Wert der Smaragde wird durch die 4 C's, Farbe, Schnitt, Reinheit und Karat bewertet. Für diese Edelsteine ist jedoch die Farbe der wichtigste Aspekt, der die strahlend grünen Smaragde am wertvollsten macht. Reinheit ist das zweitwichtigste Kriterium. Da Smaragde oftmals Einschlüsse aufweisen, ist der Stein umso wertvoller, je transparenter er ist. Diese Steine können heutzutage vor allem in Kolumbien, Sambia, Afghanistan, , Australien, Österreich, Brasilien, , Madagaskar, Mosambik, , Namibia, , Nigeria, , Norwegen, , Pakistan, , Russland, , Somalia, , Südafrika, , Spanien, , Sweiz, , Tansania und den Vereinigten Staaten gesehen werden.

Smaragde, die dem Herzchakra zugeordnet werden, gelten als "die Steine der gelungenen Liebe". Es wird angenommen, dass sie Frieden, Treue, Verpflichtung, Freundschaft, Loyalität und Mitgefühl versichern. Diese Edelsteine faszinieren Menschen seit der Antike und wurden zum Lieblingsstein der Kleopatra und es wurde im alten Ägypten geglaubt, dass sie ewiges Leben ermöglichen. Die Heilwirkung der Edelsteine ist der andere Grund, der die Smaragde zu außergewöhnlichen Steinen macht. Es wird angenommen, dass sie als Gegenmittel wirken können, den Körper von Gift oder Giftstoffen reinigen und nach Infektionskrankheiten helfen, sich zu erholen. Sie sollen dazu beitragen, das Herz, die Lunge zu heilen und sogar die schwache Sehkraft wiederherzustellen.

Smaragde galten als Steine der Venus, die die Sicherheit in Liebe und Beziehungen bringen und dadurch ist es eine der besten Entscheidungen diese Edelsteine zum Verlobungsring zu machen. Darüber hinaus sind sie die das Geburtsstein des Monats Mai.

Saphire

Saphire kommen in verschiedenen Farben und Farbtönen vor, wobei Blau am beliebtesten und am meisten mit diesem Edelstein assoziiert wird und der Name nicht zufällig vom lateinischen "Saphir" abgeleitet wird, was blau bedeutet. Einer der härtesten Steine der Welt, - 9,00 auf der Mohs-Skala, Saphire werden nur von Diamanten und Moissaniten übertroffen. Unter den 4 C's (Colour-Farbe, Clarity-Reinheit, Cut-Schliff und Carat-Karat) ist die Farbe die wichtigste Eigenschaft, die den Wert der Saphire bestimmt. Die wertvollsten Saphire sind von der reichen lebhaften blauen Farbe, der nicht zu dunkel ist und keine gräuliche Tönung aufweist. Diese Edelsteine finden sich heute in Sri Lanka, Vietnam, China, Thailand, Australien, USA, Madagaskar und Ostafrika.

Die Saphire sind von viele Mythen und Glaubensrichtungen umgeben. Alte Perser glaubten, dass der Himmel blau gemalt war, um wie die Farbe von Saphiren auszusehen. Sie blieben die wichtigsten königlichen Edelsteine und auch in der Neuzeit ist Saphir der Edelstein auf dem Verlobungsring, der Lady Diana von Prinz Charles zu sehen. Saphire sollen Angst besänftigen, die Nerven beruhigen und die Gedanken klären. Sie werden mit dem Kehlchakra assoziiert, was bedeutet, dass die Saphire hilfreich sein könnten, um Ihr inneres Selbst zu verstehen. Während Sie ruhigeres Temperament zur Verfügung stellen, hilft er Ihnen auch, sich zu konzentrieren und sich selbst zu motivieren. Saphire sollen heilende Kräfte besitzen, bei Verdauungsbeschwerden helfen, Apathie und Lethargie wegnehmen.

Saphire symbolisieren Hingabe, Treue und reine Liebe und das alles macht diesen Edelstein zu einer perfekten Wahl für die Verlobungsringe. Sie sind auch Geburtssteine der im September Geborenen.

Rubin

Einer der 4 wichtigsten Edelsteinen unter dem Diamant, Saphir und Smaragd, Rubin hat seinen Namen von seiner Farbe, von dem lateinischen Wort "Rubeus" was soviel wie rot bedeutet, bekommen. Sie sind eng verwandt mit Saphiren, da diese beiden Steine aus der Korundfamilie stammen. Rubine sind einer der härtesten Steine mit einer Härte von 9,00 auf der Mohs-Skala, die das auch nur Diamanten und Moissanite zeigen. Der Wert dieser Edelsteine wird durch die 4Cs wie die anderen Edelsteine gemessen - Farbe, Schnitt, Klarheit und Karat, einschließlich ihres Ursprungsortes. Die wertvollsten Rubine kommen in dunklerer, kräftiger roter Farbe vor, die den Namen "Taubenblut" trägt und keine Gelb- oder Blautöne enthält. Heutzutage können Rubine in Myanmar, Madagaskar, , Nepal, , Pakistan, , Tadschikistan, , Tansania, Vietnam und die Vereinigten Staaten gefunden werden.

Seit der Antike wurden Rubine als Steine der Liebe und Leidenschaft bezeichnet, die sogar als Aphrodisiaka angesehen werden und sexuelle Aktivität anziehen. Sie sollen Energie und Begeisterung liefern, Müdigkeit und Erschöpfung bekämpfen. Rubine sollen den Verstand klarer machen, die Konzentration verbessern und die Motivation erhöhen. Es wird angenommen, dass diese Edelsteine in der Lage sind, Argumente zu klären, die Macht der Versöhnung zu haben und vor bösen Gedanken zu schützen. Rubine sollen heilende Kräfte haben, da sie mit dem Herz-Chakra assoziiert werden und sollen Körper und Blut entgiften. Sie sind angeblich hilfreich für das Herz, senken Fieber und therapieren den eingeschränkten Blutfluss.

Rubine sind die Geburtssteine derjenigen, die im Juli geboren wurden und sind einer der Hauptsteine, die aufgrund ihrer starken Symbolik der Leidenschaft und Liebe, für die Verlobungsringe ausgewählt werden. Der Tradition nach werden sie als Geschenk am 15. und 40. Hochzeitstag gegeben.

Schwarzer Diamant

Natürliche schwarze Diamanten sind als Edelstein klassifiziert und völlig undurchsichtig. Das unterscheidet sie von den meisten Diamanten. Sie gelten als sehr wertvoll, da sie atemberaubend schön sind und als sehr wertvoll angesehen werden. Sie sind jedoch noch günstiger im Vergleich zu anderen farbigen Diamanten.

Es gibt widersprüchliche Mythen und Überzeugungen, wenn es darum geht was die schwarzen Diamanten darstellen. Nach der indischen Legende repräsentieren sie Yama, den Gott des Todes. Der italienische Glaube steht jedoch in direktem Widerspruch und erklärt, dass dies der Stein der Versöhnung ist - so wird angenommen, dass der schwarze Diamant dazu beitragen kann, lose Enden in einer Beziehung zu binden und wieder zum Laufen zu bringen.

Karat - Das Karat ist die Gewichtseinheit, womit ein Diamant gemessen wird. Der Preisunterschied zwischen den verschiedenen Verkäufern ist das Ergebnis mehrerer Gründe, zum Beispiel wären natürlich abgebaute schwarze Diamanten teurer, aber immer noch eine günstigere Alternative als Diamanten in einer anderen Farbe. Die schwarzen sind oft schwerer zu polieren und das kann den Schliff beeinflussen.

Schliff - Natürlich abgebaute schwarze Diamanten sehen in der Tat sehr rau aus, so dass sie mit verschiedenen Methoden geformt werden müssen. Ein Prozess, der als Schneiden oder Polieren bezeichnet wird. Dies geschieht mit Hilfe eines dünnen, zahnlosen Kreissägeblatt. Der "Schneidvorgang" erfolgt durch den Diamantstaub, mit dem die Klinge selbst imprägniert wird.

Reinheit - Die Reinheit eines Steins gibt die Anzahl der Fehler oder Einschlüsse an, die im Diamanten vorkommen. Wenn es aber um Black Diamonds geht, ist es nicht so wichtig, ob das Licht nicht so stark einbricht wie bei anderen Diamanten.

Farbe - Natürliche schwarze Diamanten können im Rohzustand mit der exakt gleichen schwarzen Farbe gefunden werden. Womit sie wegen der Seltenheit ihrer Farbe extrem populär sind. Sie haben ihre Farbe dem Graphit, der sich während der Diamantbildung in der Kristallstruktur gebildet hat zu verdanken. In der Natur kommen sie nur in einer Farbintensität vor, Fancy Black.

Weißer Saphir

Als Edelstein eingestuft, können gelegentlich weiße Saphire anstelle von Diamanten verwendet werden. Nicht nur wegen der Ähnlichkeit oder weil sie günstiger sind, sondern weil nur die Härte des weißen Saphirs am nächstem zu Diamanten liegt. Auf der Mohs Skala kommen sie mit einer Härte von 9 sehr nah ran. Im Vergleich besitzen die Diamanten eine Härte von 10. In diesem Fall ist dieser Edelstein beständig und dadurch gut für die Schmuckherstellung geeignet.

Nach den landläufigen Überzeugungen bringt dieser Edelstein Weisheit und Kraft des Geistes, fördert die Entfaltung der eigenen Talente und Potenziale und inspiriert dazu mit Intaktkeit zu leben und seinen eigenen Idealen treu zu bleiben. Aber auch der weiße Saphir eignet sich für ein Versprechen zwischen Liebenden, denn es symbolisiert diejenigen, die vieles für einander aufgeben mussten und darüber hinaus soll er Eifersucht in den frühen Stadien der Partnerschaft oder Ehe verhindern.

Karat - Es gibt einen einfachen Unterschied zwischen den Diamanten und den Saphiren, wenn es um das Karat geht. Beide können das gleiche Karat haben aber sie werden anders wiegen, denn der Saphir ist der schwerere. Es wird empfohlen, dass Sie im Zweifelsfall die Größe in Millimeter berücksichtigen sollten, welches Karat Sie für einen Weißen Saphir wählen.

Schliff - Im Gegensatz zu Diamanten müssen die weißen Saphire auf einer speziellen Weise geschliffen werden, so dass die Einzigartigkeit des Steins hervorgebracht werden kann. Jeder Juwelier setzt bei Saphir-Schliffen einen eigenen Standard und konzentriert sich auf die Farbe des Steins, um die Qualität zu gewährleisten, da es für Saphire keinen allgemeinen Standard also einen "idealen Schliff" gibt.

Reinheit - Ähnlich bei den anderen Edelsteinen unterscheidet man die Reinheit zwischen einem weißen Saphir und einem Diamanten vergleicht. Aufgrund der Tatsache, dass Saphire aus einer Umgebung mit Spurenelementen kommen, die den Edelstein selbst leicht beeinflussen können, wird angenommen, dass alle Saphire einige Einschlüsse haben können. Augenreine weiße Saphire sind extrem selten.

Farbe - Es kommt nicht oft vor, einen weißen Saphir zu finden und noch seltener weiße Saphire von guter Qualität. Diese Edelsteine werden als "farblos" bezeichnet. Einige der weißen Saphire haben einen sehr leichten Farbstich von Blau, Pink oder Gelb.